organisiert von: AK Freie Bildung
Location: Hörsaal A, Campus / Altes AKH
Url: http:

Die derzeitigen Pläne der Kurz-Strache-Regierung betreffen uns alle und sind mehr als nur beunruhigend, gar beängstigend. Ihre gemeinsamen Regierungspläne treiben einen Keil in unsere Gesellschaft, jede*r von uns wird mit Maßnahmen konfrontiert, die nicht nur unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt, sondern auch unsere individuellen Bedürfnisse gefährden. Auch Studierende sehen sich mit absurden Maßnahmen konfrontiert: Studiengebühren, strikte und willkürliche Zugangsbeschränkungen, eine Verminderung der Prüfungsantritte, eine Kürzung der Mindeststudiendauer und die Gefährdung des politischen Mitspracherechts sind leider nur einige aktuelle Punkte. Das Überwachungspaket ist geschnürt und die Steine für weitere Angriffe und Umstrukturierungsprozesse ins Rollen gebracht.

Wir als Studierende lassen uns unser Recht auf freie Bildung für alle Menschen - unabhängig von Status, Geschlecht, Herkunft oder Religion - nicht nehmen. Gemeinsam stellen wir uns klar und laut gegen die Pläne einer rechtsextremen, diskriminierenden und populistischen Regierung! Solidarisch positionieren wir uns mit all jenen, die unter der türkis-blauen Koalition leiden, gegen die Abschaffung der Notstandshilfe, der Arbeiterinnenkammer und Gewerkschaft, die Einführung einer 60 Stunden Woche für Arbeitnehmerinnen, die Verfolgung und Abschiebung von Geflüchteten in Kriegsgebiete und die Einschränkung des demokratischen Mitspracherechts aller vorzugehen.

Das Aktionskollektiv Freie Bildung lädt daher zu einer offenen Veranstaltung im Zeichen der Solidarität ein und fordert alle auf, aktiv zu werden, sich zu vernetzen und Gedanken und Ideen in Diskussionen zu teilen, um gemeinsam, effektiv den obskuren Regierungsplänen entgegenzusteuern. Wir wollen mit euch zusammen über vergangene universitäre Proteste und neue Formen des Widerstands sprechen. Jeder Person ist die Möglichkeit gegeben, sich aktiv an der Planung von Demonstrationen, Mobilisierung und anderen Aktionen zu beteiligen.

Nur gemeinsam ist effektiver Widerstand möglich.

  1. April 18:30 Hörsaal A, Uni Campus / Altes AKH

Der Hörsaal A ist laut Angaben der Uni Wien barrierefrei zugänglich. Falls du weitere Informationen zur Zugänglichkeit des Hörsaals benötigst, schreib uns eine Mail an: ak-freie-bildung@riseup.net

Ihr findet die Veranstaltung auch auf facebook: https://www.facebook.com/events/2056434904634269/

zeitdiebin – linker und radikaler Kalender für Wien