Tags ausstellung diskussion doku film geschichte kino lesung vortrag wien

Demnächst...

heute, Mittwoch, 19. Jun 2019

dasqueer Widerstand wörtlich. Publizieren gegen Rechts. am 19.06., von 19:00 bis 21:00
W23, Wipplingerstraße 23, 1010 Wien

Die Rechten kommunizieren nicht nur in den Sozialen, sondern auch in den ‚klassischen‘ Medien sehr effizient. Sie bauen Feindbilder, Krisen-Narrative und Erlöser-Figuren mit erstaunlicher Zugkraft auf,...

dasqueer Widerstand wörtlich. Publizieren gegen Rechts am 19.06., von 19:00 bis 21:00
W23, Wipplingerstraße 23, 1010 Wien

Gesprächsrunde mit An.schläge, Malmoe und Mosaik Blog

morgen, Donnerstag, 20. Jun 2019

offen Küfa in der HUS am 20.06., von 13:00 bis 15:00
HUS - Rathausstraße 19-21

English Version below

KÜFA - Küche für Alle Am kommenden Donnerstag den 20. Juni ab 13 Uhr wirds wieder Mittagessen geben in der HuS, Rathausstraße 19-21. Wir freuen uns auf euer Kommen, ge...

offen "Frauen bildet Banden". Eine filmische Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora. am 20.06., von 20:00 bis 22:30
Medienwerkstatt im EKH, Wielandgasse 2-4, 1100 Wien

Film und Diskussion "Frauen bildet Banden". Eine filmische Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora. Dokumentarfilm des FrauenLesbenFilmcollektiv Las Otra zur feministischen Militanz der 70er und 80er, Berlin 2019, 75 min

Freitag, 21. Jun 2019

offen Budapest Pride 2019 - discussion and meeting am 21.06., ab 19:00
Wipplingerstrasse 23, Wien

Call for the Budapest Pride 2019

Dear friends,

we’re calling you all to join us this year to the Budapest Pride on the July 6!

We’ll meet in the W23 to hear a presentation about the current situation of the LGBTQI and (queer)feminist movement(s) in Hungary. The speaker will be Kymi, a member of Labrisz Association and LMBT Hungary. After the presentation, we’d like to discuss about how to travel together and other details.

The event will take place on June 21, at 7 pm in Wipplingerstrasse 23 (down on the stairs). We’ll be already there from 5 pm to cook together, you’re very welcome to join us.

#

Aufruf zum Budapest Pride 2019

Liebe Freund_innen,

wir rufen euch alle dazu auf, dieses Jahr am 6. Juli mit uns zum Budapest Pride zu kommen!

Vorbereitungstreffen: Wir treffen uns am 21. Juni für einen Vortrag von Kymi, Mitglied von Labrisz Association und LMBT Hungary, über die aktuelle Situation von LGBTIQ Personen und (queer_)feministische Bewegungen in Ungarn. Nach dem Vortrag besprechen wir die gemeinsame Anreise und andere Details zum Budapest Pride.

Das Treffen wird stattfinden am 21. Juni, 19 Uhr, in der Wipplingerstrasse 23 (die Treppen runter). Wir sind am 17Uhr da um gemeinsam zu kochen, auch zum Kochen sind alle herzlich eingeladen.

Samstag, 22. Jun 2019

kaleidoskop Soli-Party fürs Kaleidoskop im Einbaumöbel! am 22.06., von 19:30 bis 00:00
Gürtelbogen 97 - Einbaumöbel

Solidarität mit dem Kaleidoskop heißt Party im Einbaumöbel!

Neu angekündigt: eine Jonglierperformance

Bands:

Herrin der Stürme (Dirty Ukulele Cover Songs)

[Verrat (hardcore-punk...

Montag, 24. Jun 2019

offen Blumenmontag am 24.06., ab 20:00
Café Stadtbahn, Gersthoferstraße 47, 1180 Wien

Vor der Sommerpause - große Textesause

Dienstag, 25. Jun 2019

offen "Please accept your new order": Technologie, Kontrolle und Widerstand im Plattformkapitalismus am 25.06., von 19:00 bis 22:00
TU Wien, Seminarraum Zemanek, Stiege III, Erdgeschoß, Favoritenstraße 9-11, 1040 Wien

Uber, Foodora oder Amazon Mechanical Turk: Plattformen sind technische Infrastrukturen die Nutzer_innen von Dienstleistungen und Arbeitskräfte zusammenbringen. Die Arbeitsverhältnisse fügen sich ein in...

Mittwoch, 26. Jun 2019

dasqueer Buchpräsentation: »Die Welt hat uns vergessen« am 26.06., von 19:00 bis 21:00
W23, Wipplingerstraße 23, 1010 Wien

Buchpräsentation: »Die Welt hat uns vergessen« mit Thomas Schmidinger. Der Genozid des »Islamischen Staates« an den JesidInnen und die Folgen. Das Buch ist im Mandelbaumverlag erschienen.

Donnerstag, 27. Jun 2019

offen LAMES Sommerkino mit Grillerei | Commander Arian am 27.06., ab 18:00
Spratzerner Kirchenweg 81-83, 3100 St. Pölten

Am 27. Juni geht das LAMES-Sommerkino in die dritte Saison. Zum Auftakt zeigen wir in Kooperation mit dem demokratischen Gesellschaftszentrum der KurdInnen den Film “Commander Arian” von Alba Sotorra.

Freitag, 28. Jun 2019

offen Info Abend der FoodCoop Floridsdorf am 28.06., von 18:30 bis 20:30
Gebietsbetreuung Floridsdorf am Schlingermarkt, Brünner Straße 34-38/8/R10 (Floridsdorfer Markt), 1210 Wien

Info Abend der Lebensmittelkooperative. Themen: gesunde, schmackhafte und nachhaltige Ernährung, Verpackungsvermeidung, Ernährungssouveränität, Solidarische Wirtschaft, Stärkung kleinteiliger Landwirtschaft, Stärkung des Grätzels und sozialer Zusammenhalt in Floridsdorf

panda Rojava und die ökologische Krise am 28.06., von 19:00 bis 21:00
Buchhandlung & Café Librería Utopía ★ radical bookstore vienna, 15., Preysinggasse 26-28

Rojava und die ökologische Krise Buchpräsentation & Diskussion mit Anselm Schindler

Samstag, 29. Jun 2019

offen Gagarin Strassenfest am 29.06.
Garnisongasse 24, 1090 Wien

Alle Jahre wieder laden wir zum Gagarin Strassenfest mit lecker veganem Essen, coolen Drinks und ner Menge Musik. Schauts vorbei...

Sonntag, 30. Jun 2019

a-bib Pierre Ramus und Gustav Landauer – Streit und kritische Solidarität zweier anarchistischer Vordenker am 30.06., von 19:30 bis 23:00
G’SCHRUBB Pankahyttn Johnstraße 45 , 1150 Wien

A-Bib auf Wanderschaft diesmal im *G’SCHRUBB Pankahyttn Johnstraße 45

Dienstag, 2. Jul 2019

offen Museumsbesuch: Das Rote Wien 1919-1934 am 02.07., von 15:00 bis 17:00
MUSA Felderstraße 6-8, 1010 Wien

Die Ausstellung, die seit April diesen Jahres im MUSA zu sehen ist, wirft einen Blick auf das „Rote Wien“, das umfassende gesellschaftliche Transformationsprojekt im sozialdemokratisch regierten Wien der Zwischenkriegszeit. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung mit Co-Kuratorin Marie-Noelle Yazdanpanah beschäftigen wir uns insbesondere mit den Aspekten Bildung und Frauen, im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit zur gemeinsamen Diskussion!

Mittwoch, 10. Jul 2019

offen Kino als politischer Raum. Zwischen Propaganda, Information und Unterhaltung am 10.07., von 19:00 bis 21:00
Schikaneder, Margaretenstraße 22-24, 1040 Wien

Das Kino im Wien der Zwischenkriegszeit erfreute sich hoher Popularität und wurde dabei auch von politischen Bewegungen und Parteien für Unterhaltungs-, Bildungs- und Propagandazwecke genutzt. Neben dem Werben für eigene politische Ideen in eigenen Filmproduktionen, sollte der Interpretationsspielraum bestehender Bilder nicht der politischen Konkurrenz überlassen, sondern selbst ausgefüllt werden. Anhand von Filmbeiträgen aus den 1920ern und 1930ern, vor allem von sozialdemokratischer und kommunistischer Partei, zeigen Sarah Kanawin und Andreas Filipovic verschiedene Herangehensweisen auf und bieten eine politische und filmhistorische Kontextualisierung.

Samstag, 27. Jul 2019

offen Demokratisierung durch Bildung - Otto Glöckel und die Schulreform am 27.07., von 09:00 bis 20:00
Tagesausflug nach Mattersburg // Hin- und Rückfahrt von Wien

Bei diesem Tagesausflug setzen wir uns mit dem zentralen sozialdemokratischen Schulreformer des Roten Wien, Otto Glöckel auseinander, bekannt für seine Forderung nach der Gesamtschule und den Kampf gegen den klerikalen Einfluss auf die Bildung. Nach einführenden Inputs zum Leben und Wirken Otto Glöckels im Kontext der Ersten Republik am Vormittag, verbringen wir den Nachmittag im „70er Haus der Geschichten“ in Mattersburg. Anhand der dortigen aktuellen Ausstellung diskutieren wir gemeinsam über Glöckels theoretische Konzepte und deren Umsetzung in der Wiener Schulreform, die Rolle von Bildung für emanzipatorische Politik und die Aktualität seiner Forderungen. Zum Abschluß gibt es eine gemeinsame Grillerei!

Freitag, 2. Aug 2019

offen Einblicke in das Feuilleton der Arbeiter-Zeitung am 02.08., von 19:00 bis 21:00
Wien, tbc

Kunst und Literatur spielten in der Sozialdemokratie der Zwischenkriegszeit eine wichtige Rolle. In der täglich erscheinenden Arbeiterzeitung wurden in jeder Ausgabe kurze Geschichten deutschsprachiger und internationaler Autor*innen und sogar ganze Romane abgedruckt. Einige davon, etwa Gina Kaus’ Gesellschaftsroman „Front des Lebens“, werden in letzter Zeit wiederentdeckt und neu aufgelegt. Aber auch die kürzeren Texte sind teils von hoher literarischer Qualität, teils skurril, aber unterhaltsam, und gewähren jedenfalls Einblicke in das gesellschaftliche Klima der Zeit. Astrid Hauer und Simon Sailer haben eine Auswahl getroffen und gestalten einen anregenden wie unterhaltsamen Leseabend.

zeitdiebin – linker und radikaler Kalender für Wien