Location: Naufahrtweg 14, 1220 Wien
Url: http://solila.blogsport.eu

/Deutsch unten!/

Hello everybody!

Get out of the feathers and come into the green oasis of Solila! There are regular field days, now every Monday and Friday from 1 p.m. until you like (on a rainy day we will stay at home though). These are the days on which we are for sure working on the field and we are happy about helping hands. Just join us!

Adress: Naufahrtweg 14, 1220 Wien

Public Transport: go to U2 Metro Station Donaustadtbrücke and take bus number 93a until bus stop ‚Otto-Weber-Gasse‘. Then you are almost there: Just follow the street in the direction of the bus for 50 m, cross it and enter the farming area. Our field is right in the front of the field on the right side of the Barangay Center Area.

Grow your own vegetables, do urban farming, taste fresh air!

Resistance is furtile!

Lovely Greets SoLila


Hallo alle!

Raus aus den Federn und ab aufs Feld! Unsere regelmäßigen Feldtage sind momentan montags und freitags ab 13 Uhr (bei Regenwetter bleiben wir jedoch zuhause).

Feldtage sind die Tage, an denen ihr uns fix am Feld antreffen und mit uns dort gemeinsam garteln und jausnen könnt. Wir freuen uns über alle helfenden Hände! Kommt vorbei!

Unser Feld ist am Naufahrtweg ungefähr bei Nummer 14.

Und so kommt ihr hin:

Mit dem Fahrrad: durch den Prater der Hauptallee entlang, bis zur Autobahnbrücke der Südosttangente. Dort links unter/neben der Autobahnbrücke am Radweg über die Donau (-insel). Am anderen Ufer rechts (flussabwärts) weiter bis zur Zug-(S-Bahn)-Brücke. VOR der Brücke links runter, über die gr0ße Straße und den Bahnübergang. Dann gleich rechts unter der Brücke durch den kleinen Weg entlang durchs Wäldchen bis zum Zieselweg. Dort rechts und bei der nächsten Straßenkreuzung halb-links/gerade in den Naufahrtweg biegen. Jetzt nur noch bis zum “Ökozentrum Lobau” und gegenüber auf das Feld rollen.

Mit den Öffis: U2 bis Donaustadtbrücke, Bus 93a bis Otto-Weber Gasse, aufs “Ökozentrum Lobau” achten, gegenüber ist unser Feld.

Baut eure eigenes Gemüse an, schnuppert etwas frische Luft und macht eure Hände dreckig!

Widerstand ist fruchtbar!

Liebste Grützis,

die Solilas

zeitdiebin – linker und radikaler Kalender für Wien