organisiert von: Afrique Europe Interact Vienna
Location: Yppenplatz, 1160 Wien

(English below)

Afrique Europe Interact veranstaltet im Rahmen breiter Proteste ein öffentliches Hearing zu Abschiebungen und der Externalisierung des europäischen Grenzregimes nach Afrika mit Aktivist_innen aus afrikanischen Ländern:

-Ibrahim Manzo Diallo (Alternatives Espace Citoyen und Koordinator des Alarmphone Sahara in Agadez, Niger)

-Alassane Dicko (Afrique-Europe Interact, Sektion Mali)

-Ishraga Mustafa Hamid (Schriftstellerin, freie Journalistin und Expertin zur Situation von geflüchteten Frauen und Migrantinnen, sowie zum "Khartoum-Prozess" - ansässig in Wien)

Verschiedene Netzwerke in Österreich, die für Gerechtigkeit, Gleichheit und für das Recht zu bleiben und zu gehen eintreten, organisieren gemeinsam eine große Zusammenkunft, um gegen diesen Gipfel der EU-Staatschefs zu protestieren.

(Auf Deutsch und Englisch mit französischer Simultanübersetzung)


Public Hearing: Externalisation of the EU border regime to Africa

With Activists and Experts from Mali, Niger and Vienna (German and French with simultaneous English translation)

Afrique Europe Interact is organizing a public hearing with activists from African countries on deportations and the externalization of the European border regime into Africa. The following people will speak at the public hearing: - Ibrahim Manzo Diallo (Alternative Espace Citoyen and coordinator of Alarmphone Sahara in Agadez, Niger) - Alassane Dicko (Afrique Europe Interact, Sektion Mali) - Ishraga Mustafa Hamid (Author, independent journalist and expert on the situation of refugee and migrant women as well as the "Khartoum Case" , living in Vienna

zeitdiebin – linker und radikaler Kalender für Wien