organisiert von: AUGE/UG, das que[e]r und Rosa Antifa Wien
Location: W23, Wipplingerstraße 23, 1010 Wien
Url: https://queer.raw.at/veranstaltungen/2018-19/januar-2019/das-ueberleben-hat-sich-gelohnt/

1924 im "Roten Wien" geboren, floh Walter im August 1939 vor dem wachsenden Antisemitismus und den Nazis nach Palästina. 1945 kehrte er nach Österreich zurück, und arbeitete bei der Suche nach Nazi-Kriegsverbrechern mit. 1947 trat Walter der KPÖ bei, mit der er 1968 - nach Niederschlagung des Prager Frühlings - brach. Stern war Mitbegründer der linken Gewerkschaftlichen Einheit, der Vorläuferorganisation der AUGE/UG und viele Jahre Betriebsrat.

Walter Stern wird aus diesem, seinen bewegten Leben erzählen. Als Zeitzeuge, als Flüchtling als politisch nach wie vor aktiver und hellwacher Mensch.

Der Abend wird gemeinsam organsiert von AUGE/UG, das que[e]r und Rosa Antifa Wien

zeitdiebin – linker und radikaler Kalender für Wien