organisiert von: assoziation panda – Verein zur Förderung des kritischen literarischen Diskurses
Location: Buchhandlung & Café Librería Utopía ★ radical bookstore vienna, 15., Preysinggasse 26-28
Url: https://www.facebook.com/events/972670732930874/

Die Veranstaltung musste leider aufgrund einer kurzfristigen Verhinderung der Autorin Gisela Notz abgesagt werden.

Wie lässt sich Befreiung in Utopien antizipieren? Konkrete Utopien sind nach Ernst Bloch weder detailverliebte Zukunftsromane noch zurückgezogene Gemeinschaften, sondern gesamtgesellschaftliche Perspektiven. Ausgangspunkt sind daher die Funktionen von Utopie: «Funktion konkreter Utopie ist die subjektive Einsicht in objektive Möglichkeiten».

Der von Alexander Neupert-Doppler herausgegebene Band «Konkrete Utopien» (Schmetterling Verlag 2018) spürt unterschiedlichen Feldern konkret utopischen Denkens und Handelns in Theorie und Praxis nach. Zwei Mitautor_innen stellen die Grundthesen des Buches, sowie die von ihnen im Buch verhandelten Themen zur Diskussion: Gisela Notz das utopische Potenzial des Genossenschaftswesens, Martin Birkner die Frage, ob und wie emanzipatorische Institutionen jenseits von Staat und Kapital möglich sind.

Im Anschluss ist ausreichend Zeit für eine gemeinsame Debatte.

Link zum Buch: http://www.schmetterling-verlag.de/page-5_isbn-3-89657-199-0.htm

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird von assoziation panda mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Rudolfsheim-Fünfhaus organsiert.

zeitdiebin – linker und radikaler Kalender für Wien