organisiert von: Institutsgruppe Politikwissenschaft (IGPOWI)
Location: Universitätsstraße 7, Neues Institutsgebäude (NIG), Hörsaal II
Url: https://www.facebook.com/events/2558806100800219/

Antisemitismus gehört zu den wesentlichen Ideologieelementen der deutschen Rechten. Zwar finden antisemitische Vorurteile und Stereotype bis weit in die sogenannte bürgerliche Mitte Verbreitung, in der politischen Rechten ist der Antisemitismus jedoch unabdingbarer Bestandteil ihrer wahnhaften Welterklärung. So auch in der AfD. Obwohl der Antisemitismus dem politischen Denken der AfD inhärent ist und Funktionäre der AfD immer wieder mit antisemitischen Äußerungen an die Öffentlichkeit treten, wird diesem Aspekt bei der Betrachtung der Partei meist nur wenig Beachtung geschenkt.

Der Vortrag von Stefan Dietl, Autor (Die AfD und die soziale Frage) und Journalist, und Kathrin Birner, Gewerkschafterin und Politikwissenschaftlerin (M.A.) beschäftigt sich mit den verschiedenen Ausprägungen des antisemitischen Denkens in der AfD.

Ort: Neues Institutsgebäude (NIG), Hörsaal II

zeitdiebin – linker und radikaler Kalender für Wien